Whole lotta love – Künstler und ihr SM58

So, nachdem wir zwischenzeitlich verschiedene Fakten über das SM58 erfahren haben, wissen, was sich technisch dahinter verbirgt und wie dieses schöne Mikrofon in den Qualitätstests gequält wird, wenden wir uns diesmal einem ganz anderen Aspekt zu.

Shure Artist Relations Manager Cory Lorentz gewährt uns heute einen kleinen Einblick in die Welt der Künstler und erzählt, warum ausgerechnet das SM58 auch bei den ganz Großen des Showbusiness hoch im Kurs steht:

„Ich will ganz ehrlich sein: Ich bin tatsächlich ein wenig befangen, wenn es um mein persönliches Lieblingsmikrofon geht. Aber in diesem Artikel soll es ja nun nicht um mich gehen, sondern vielmehr um die Liebe und die Passion für das SM58, die so viele unserer Shure Musiker diesem legendären Mikro entgegenbringen. Und ohne diese würden wir auch wohl kaum den bereits 50. Geburtstag dieses Mics feiern können.

Normalerweise läuft das mit den Anekdoten zum SM58 so: Ich bin einfach nur der Typ mit dem Shure T-Shirt und irgendwie fühlen sich die Künstler allein dadurch animiert, mir von ihrem SM58 zu erzählen. Ich kann mich nicht erinnern, wie oft ich mich bereits plötzlich in ein Gespräch verwickelt wiederfand, in dem dieses Mic das zentrale Thema war.

Ich bin einfach nur der Typ mit dem Shure T-Shirt und irgendwie fühlen sich die Künstler allein dadurch animiert, mir von ihrem SM58 zu erzählen.

Woher kommt aber diese große Begeisterung?

Na ja, wenn Ihr einen Abend in dem Club Eurer Wahl verbringt, stehen die Chancen schon ziemlich gut, dass auf der Bühne zumindest ein SM58 irgendwo herumsteht. Und es gibt zwei sehr gute Gründe, warum es das wohl beliebteste Mikrofon schlechthin ist: Qualität und Zuverlässigkeit.

henry-rollins_75-2

Wenn Ihr eine Band ganz am Anfang seid, die sich permanent durchschlagen muss und nur unterwegs ist, wird das letzte, woran Ihr denken wollt, die Anschaffung von irgendwelchem Equipment sein, dass Euch womöglich früher oder später im Stich lässt. Jeder Künstler, mit dem ich im Laufe der Jahre gesprochen habe, hat mir bestätigt, dass sein SM58 auch nach zig Touren noch immer einwandfrei performt.

Was aber nicht bedeutet, dass sie besonders sorgsam mit diesem Mikro umgegangen sind. Eher im Gegenteil. Das SM58 hat seine enorme Robustheit immer wieder im Einsatz mit Künstlern unter Beweis gestellt, die, nun ja, nicht gerade zimperlich mit ihm umgegangen sind. Paradebeispiele dafür sind Roger Daltrey und Henry Rollins. Diese beiden haben ihre SM58 schon immer ganz schön gefordert. Nacht für Nacht. Gig für Gig. Jahr für Jahr.

Die Szene, in der Roger Daltrey, der Leadsänger von The Who, sein SM58 am Kabel in atemberaubender Geschwindigkeit umherschleudert, ist geradezu legendär. Die darauffolgende Landung fällt meist nicht besonders sanft aus. Wobei, einmal gab es dann doch ein SM58, das Daltrey den Dienst versagte. Tatsächlich kam dann aber unter zig Schichten von Gaffa-Tape, die sich da während seiner Touren angesammelt hatten, der wahre Übeltäter zum Vorschein: ein Defekt am Kabel. Danach funktionierte das Mic den Rest der Tour über perfekt.

Als Henry Rollins mit Black Flag unterwegs war, zerdrückte er sein SM58 manchmal regelrecht. Die Härte seines Griffs steigerte sich dabei sogar noch im Laufe des Abends. Zum Ende des Auftritts hin war das Mic dann schweißgetränkt und der Mikrofonkorb von einer Delle gezeichnet, die von Henrys typischer Spoken-Word-Performance und der damit einhergehenden Daumenplatzierung zeugte. Ich selbst habe bei mir im Büro ein SM58, das er für zahlreiche Spoken-Word-Tourneen verwendet hatte. Allerdings weißt dieses nach zehn Jahren mit über 750 Auftritten nun doch leichte Gebrauchserscheinungen in den Klangeigenschaften auf.

Authentische Vocals

Ein zuverlässiges Mikro zu entwickelt, das selbst den rausten Bühnenanforderungen standhält, ist das eine. Die zweite Eigenschaft, für die das SM58 steht, ist seine ehrliche Audioqualität. Ich sage deswegen „ehrlich“, weil genau das die Definition ist, die ich von Künstlern am häufigsten gehört habe. Das SM58 ist berühmt für seine Performance im Live-Bereich und gilt als Standard für authentische Vocals. Toningenieure und auch Musiker sind sich einig: Das SM58 klingt immer genauso wie der Künstler, der es nutzt, pur und unverfälscht. Henry Rollins schätzt diese Eigenschaft besonders und setzt selbst bei Studioaufnahmen immer auf das SM58. Klar gibt es da immer wieder mal wieder einen Toningenieur, der auch mal ein anderes Mic für Henrys Stimme austesten möchte. Meistens lässt sich Rollins kurzzeitig auf das Experiment ein, aber nur, um dann auch recht schnell wieder auf das bewährte SM58 zurückzugreifen. Meistens können die Tonleute dann nur staunend feststellen: „Das klingt genau wie Du!“

may17indianapolissheryl-2

In den letzten 50 Jahren hat es das SM58 also mit Bravour geschafft, einige der größten Künstler überhaupt für sich zu gewinnen. Und genau dieser Nimbus färbt dann natürlich auch auf die neue Generation von Musikern ab. Nachwuchskünstler sehen Led Zeppelin, AC/DC, Sheryl Crow, Bruce Springsteen und Run-D.M.C. mit dem SM58 und lassen sich davon inspirieren. Ich glaube, das ist die Geschichte, die ich von den meisten Künstlern gehört habe:

Sie haben alle irgendwann in einer Band angefangen, gerne in einer Garage oder in einem Kellerraum in ihrem Elternhaus. Eines Tages kommt dann der Sänger mit einen SM58 an, diesem Mic, das sie von den Fotos ihrer Lieblingsband kennen. Und bereits in diesem Moment fühlten sie sich, als hätten sie es bereits geschafft.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: