SRH940 Kopfhörer im Test bei Xound

SRH940Zum Wochenende haben wir mal wieder einen Testbericht für Euch. Im Xound wurde der SRH940 Kopfhörer, das Topmodell der geschlossenen SRH Kopfhörer getestet.

Als sehr vorbildlich wird der Lieferumfang beschrieben. Neben einem vergoldeten 6,3 mm Schraubadapter und  den Ersatz-Velours-Ohrpolstern, befinden sich ebenfalls ein abnehmbares Spiralkabel und ein abnehmbares gerades Kabel im Lieferumfang. Eine gute Figur macht der SRH940 auch beim Tragekomfort. Selbst nach mehrstündigem Test fand Tester Sudad Ghadaban den Kopfhörer noch angenehm zu tragen.

Auf Anhieb überzeugt haben die Übertragungseigenschaften des Kopfhörers. Der Sound wird präzise und exakt, ohne Beschönigungen wiedergegeben. Auch der Frequenzgang wird als absolut linear und analytisch beschrieben. Besonders der Mittenbereich hat dem Autor gut gefallen: „Er ist sehr linear und beschönigt nichts. Man kann die einzelnen Instrumente sehr gut orten und Fehler in der Abmischung klar erkennen und dadurch leichter beheben. Gerade das leidige Einstellen der Gesangslautstärke innerhalb eines Playbacks gestaltet sich dadurch geradezu einfach.“ so Ghadaban. Ein Kompliment gibt es aber auch für den Bassbereich. Hier setzt der Shure SRH940 laut Autor eine neue Messlatte unter den Studiokopfhörern in diesem Preissegment. Die Bässe werden in allen Tonlagen exakt und ohne übertriebene Überbetonung wiedergegeben.

Wir freuen uns über den äußerst positiven Testbericht. Zum Abschluss hier das Fazit von Sudad Ghadaban:

Mit dem SRH940 ist Shure ein nahezu optimaler Wurf geglückt. Neben dem hohen Tragekomfort überzeugen vor allem der weitgehend lineare Frequenzgang, der besonders gut differenziert wirkende Bassbereich und seine gute räumliche Darstellung, was gerade die Einstellung von Panorama und Effektanteilen auch in heikleren und dichteren Arrangements extrem vereinfacht.
Abmischungsfehler lassen sich durch sein analytisches fast schon separiertes Klangbild schnell und sicher erfassen. Er liefert dabei an allen möglichen angeschlossenen Audioquellen einen stets ausreichend hohen Schalldruck. Einerseits erlaubt er aufgrund seiner guten Außenschalldämpfung ein ungestörtes Arbeiten auch in lauterer Umgebung. Andererseits eignet er sich aufgrund seiner geschlossenen Bauweise auch hervorragend bei Gesangsaufnahmen in der Gesangskabine, da so gut wie keine störenden Geräusche nach außen dringen. Er ist also ein echter Allrounder, der höchsten Ansprüchen gerecht wird, und das zu einem Preis von ca. 250 EUR.

Es lässt sich wunderbar mit ihm arbeiten, auch wenn mich persönlich während des Tests beim passiven Hören, z.B. während des Arrangierens, der etwas überzeichnete Höhenbereich auf Dauer ein wenig nervte. Setzt man ihn aber zur Analyse während des Abmischens ein, also beim aktiven Hören, wird man viel Freude am SRH940 haben. Will man eher einen Kopfhörer zum genießen, sollte man sich nach weniger ehrlichen bzw. weniger analytisch klingenden Modellen umschauen, die dann aber zur Kontrolle einer Abmischung nicht gerade zu empfehlen sind.

Zum Testbericht auf Xound

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: