Shure stellt neuartiges 3D-Sound System Atmosphea vor

Aus der Zusammenarbeit zwischen Shure und dem Fraunhofer IDMT ist die patentierte modulare Surround Sound Lösung Atmosphea entstanden. Das 3D-Sound System kann in Theatern, Kongresshäusern, Erlebniswelten, Multifunktionssälen und ähnlichen Applikationen angewendet werden. Atmosphea ermöglicht Features wie die variable Nachhallzeitverlängerung, 3D-Sound und Quellen-Positionierung.

WunschakustikVariable Nachhallzeitverlängerung: Viele Spielstätten werden heutzutage auf Sprachverständlichkeit optimiert. Bei Vorträgen kommen dadurch sicherlich die besten Ergebnisse zustande. Für Musikdarbietungen, beispielsweise eines Kammerorchesters oder einem Acoustic Duo, sind die Ergebnisse dagegen unzufriedenstellend und der Klang im Raum wird als spröde empfunden.

Abhilfe schafft Atmosphea durch die variable Nachhallzeitverlängerung. Auf Knopfdruck kann jede gewünschte Raumakustik erzeugt werden. So kann eine Kongresshalle zum Konzertsaal, eine Event Location zur mittelalterlichen Kathedrale oder ein Szene-Club zur Tropfsteinhöhle werden.

3D3D-Sound: Bei typischen 5.1 Beschallungen konzentriert sich das Hörerlebnis auf einen Punkt – auch Sweetspot genannt, im Zentrum des Raumes. Atmosphea bietet erstklassigen 3D-Sound mit erweitertem Zuhörerbereich. Das Soundsystem erweitert den Sweetspot bis nahe an die Lautsprecher. Die Kombination aus hochwertigen Deckenlautsprechern und einem umlaufenden Lautsprecherring ermöglicht es, einmalig intensive und realistische Klangwelten zu erschaffen. So können in einem Museum prähistorische Welten wiederauferstehen, ganze Stadtszenerien aus Klang entstehen und Musik oder Markeninszenierungen eine neue Dimension erreichen.

PositionierungQuellen-Positionierung: Atmosphea erlaubt die freie Positionierung von Klangquellen im Raum – computergesteuert und präzise. Beispielsweise kann die Position des Referenten markiert werden, so dass das Publikum diesen akustisch exakt im Raum lokalisieren kann. Selbst ganze Orchester können auf diese Weise abgenommen, und gemäß der Originalposition wiedergegeben werden. Positioniert man einen Teil des Orchesters hinter dem Zuhörerbereich, so wird das Publikum mitten in das Orchester platziert.

Atmosphea arbeitet mit Algorithmen der Wellenfeldsynthese. Durch vorgenommene Abwandlungen funktioniert das System allerdings mit einer deutlich reduzierten Lautsprecheranzahl. Ein weiteres Novum ist die Kombination der Lautsprecheranordnung mit Deckenlautsprechern. Dadurch wird auch ein homogenes Bespielen von kubischen und zylindrischen Räumen oder Kuppelbauten möglich.

Grundlage für Atmosphea ist die digitale Audioplattform Q-Sys von QSC. Vor allem die geringe Systemlatenz von weniger als 2,5 Millisekunden und die freie Skalierbarkeit von bis zu 512 Audiokanälen sprachen bei der Auswahl für das Q-Sys System. Weitere wichtige Eigenschaften, wie die volle Integrationsmöglichkeit des Audio-Netzwerkprotokolls auf Layer3 Basis in bestehende Netzwerke sowie der Redundanz erlaubende Systemaufbau, sind wichtige Faktoren, wenn es um die Ausrüstung von größeren Veranstaltungsstätten geht. Lautsprecher- und Endstufenüberwachung einschließlich automatischer Havarieendstufenumschaltung runden das System ab. Die Atmosphea Systemdevices können, wie alle anderen Q-Sys Audiokomponenten wie Equalizer, Delays, Automatik- und Matrixmischer, auch auf der grafischen Konfigurationsoberfläche des Q-Sys Designers positioniert werden.

Atmosphea ist integraler Systembestandteil; die Parametrisierung erfolgt über einen IP angebundenen Steuerungsrechner, somit qualifiziert sich das System ebenfalls für Live-Anwendungen, denn die 2,5 Millisekunden Systemlatenz werden auch bei vollem Systemausbau nicht überschritten.

Weitere Informationen unter www.atmosphea.de

Multifunktionsraum_LR

Atmosphea Referenzinstallation im Shure Europe Headquarter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: