SRH1440 und SRH1840 im Hardwaretest bei recording magazin

Letzte Woche konntet Ihr im Blog Fakten, Fakten, Fakten über offene Kopfhörer lesen. Heute haben wir wieder einen Testbericht über unsere beiden Offenen. Die Kopfhörer SRH1440 und SRH1840 mussten sich neulich dem Hardware Test vom recording magazin unterziehen.

Im Test konnte der Autor Lennart Jeschke neben einigen Gemeinsamkeiten auch etliche Unterschiede entdecken. Ein wesentlicher Unterschied liegt im Gewicht und der Ausstattung. Während der SRH1440 zum Großteil aus Kunststoff ist, wurde der SRH1840 aus sehr leichtem und flexiblen Aluminium gebaut. Beim Tragen ist dieser Unterschied deutlich zu spüren, obwohl beide mit weichen, wechselbaren Velourbezügen gepolstert sind.

Von den Anschlusskabeln ist Lennart Jeschke gleichermaßen überzeugt. Die Stecker sind robust und durch das Kevlar-verstärkte Kabel sind Kabelbrüche nicht gleich vorprogrammiert. Auch der Frequenzgang der beiden Offenen ist ähnlich. SRH1440: 15Hz – 27kHz, SRH1840: 10Hz –  30kHz. Trotz dieser Ähnlichkeiten stellt Jeschke fest, das es sich bei den Modellen um zwei ganz unterschiedlich klingende Kopfhörer handelt.

An den ziemlich neutralen, aber höhenreichen Klang des SRH1440 muss sich der Testhörer erst gewöhnen. Beim SRH1840 hingegen, lobt er den ausgewogenen Klang. „Hinzu kommt, dass die räumliche, naturgetreue Wiedergabe und die Tiefenstaffelung wirklich herausragend sind. So ist es unter anderem ein echtes akustisches Erlebnis, Live-Aufnahmen zu hören,“ erklärt Jeschke.

Folgend das Fazit über die beiden Offenen:

Für die Studioarbeit eignen sich definitiv beide neuen Shure-Modelle. Der SRH1440 bietet, für sich allein genommen, schon einen enorm hohen Standard. Dennoch lässt ihn der SRH1840 in Sachen Auflösung und Differenziertheit noch hinter sich. Neben den inneren Werten zeigt sich das auch äußerlich. Der SRH1840 ist wirklich ein sehr überzeugender Kandidat, der auch an langen Arbeitstagen und bei schwierigem Material nicht lästig wird. Wie bei einem guten Paar Moonitorlautsprecher, so kann einen auch ein guter Kopfhörer ein Leben lang begleiten. Daher sei jedem, der eine ortsunabhängige Referenzabhöre sucht, diese Investition empfohlen.

Hier den gesamten Test als pdf lesen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: