Shure Axient on stage beim 46. Montreux Jazz Festival

Montreux_HiRes

Das Montreux Jazz Festival 2012 ist mal wieder viel zu schnell zu Ende gegangen. Das Backstage-Tagebuch von Michael Wolf habt Ihr ja fleißig mitverfolgt. Weil´s so schön war, hier nochmal einen abschließenden Bericht über das Festival und den Einsatz unseres Axient Systems:

Das diesjährige Montreux Jazz Festival, das vom 29. Juni bis zum 14. Juli stattfand, bot auf den 15 verschiedenen Bühnen und Locations wieder zahlreiche musikalische Highlights. Hinter den Kulissen sorgte Shure als Offizieller Technischer Partner für Mikrofone und Drahtlos-Systeme für den richtigen Sound. Auf der Hauptbühne im Auditorium Stravinski kam das Funkmanagement-Netzwerk Axient zum Einsatz, das während aller Festivaltage eine stabile Übertragung und ein zuverlässiges Frequenzmanagement garantierte.

Diesmal waren Größen wie Bob Dylan, Erykah Badu und Anastacia sowie Durchstarter wie Trombone Shorty zu Gast in Montreux. Um allen Künstlern klanglich gerecht zu werden, wurden höchste Ansprüche an die Mikrofon- und Funk-Technik gestellt. Michael Wolf, Technical Support Manager bei Shure Europe, ist seit etlichen Jahren für die Frequenzplanung im Vorfeld sowie die technische Unterstützung vor Ort zuständig.

Axient Funkmanagement-NetzwerkInsgesamt hatte Wolf 1.400 einzelne Shure Artikel mit im Gepäck, darunter 20 PSM 1000 In-Ear Monitoring Systeme, 50 Kanäle UHF-R Wireless und 16 Kanäle des Funkmanagement-Netzwerks Axient. Die Frequenzberechnung erfolgte vorab über die Shure Wireless Workbench Software WWB6.

„Das Axient System ist komplett vernetzt. Über eine Ethernet-Verbindung konnte ich die Komponenten vom Laptop in meinem Büro aus überwachen, wenn ich mal nicht direkt auf der Bühne sein konnte. Mit der Wireless Workbench Software habe ich verschiedene Möglichkeiten, um z. B. jederzeit einen Live-Frequenzscan zu machen.“, so Wolf.

Das Shure Axient Funkmanagement-Netzwerk war während der gesamten Festivaldauer im Auditorium Stravinski im Betrieb. Anlässlich der „Freak Out Show“ am 13. Juli, bei der unter Anderem Chic, Mark Ronson, Groove Armada, The Tavares und Ultra Naté auftraten, waren alle 16 Kanäle im Einsatz.

„Klasse ist, dass ich z. B. die Audio Gain Einstellung eines Senders verändern kann, ohne auf die Bühne laufen und den Sender umständlich vom Sänger holen zu müssen. Mit wenigen Klicks über die Software am PC oder am Empfänger kann das superschnell angepasst werden. Der Sender folgt jeder Änderung sofort. Ein Riesen-Vorteil – speziell beim Festival, wo Handsender laufend von verschiedenen Sängern verwendet wurden.“, ergänzt Wolf.

Shure ist bereits seit 19 Jahren Offizieller Technischer Partner für Mikrofone und Drahtlos-Systeme und darüber hinaus Sponsor der Shure Montreux Jazz Voice Competition, die 2003 in Zusammenarbeit mit der Festival-Organisation ins Leben gerufen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: