Im Test: SRH940 Eine Referenz zum Hören

Für Testberichte äußerst gefragt sind momentan unsere SRH Kopfhörer-Modelle. In den vergangenen Wochen wurden vor allem unsere neuen offenen Kopfhörer SRH1440 und SRH1840 getestet. Nun haben wir mal wieder einen Testbericht über unser geschlossenes Topmodell, den SRH940.

Getestet wurde der Kopfhörer im Musikerportal bonedo durch Autor Lasse Eilers. Der SRH940 wurde in erster Linie für Toningenieure und Musiker entwickelt, die in einem professionellen Studio einen hervorragenden, geschlossenen Kopfhörer benötigen. Der Autor merkt an, dass wenige Kopfhörer tatsächlich für das Mischen und Mastern geeignet sind. Anders der SRH940. Laut Lasse bietet der Kopfhörer eine weitestgehend lineare Wiedergabe, der gesamte Mix breitet sich sauber aufgelöst und neutral aus. Im Bassbereich ist das Klangbild detailliert und neutral, die Höhen überzeugen mit einer schonungslosen Detailtreue. Im Test wurde der Studio-Kopfhörer auch direkt mit anderen Kopfhörern verglichen:

Ich habe den SRH940 mit mehreren durchaus hochwertigen Studiokopfhörern anderer Hersteller verglichen. Im Vergleich mit dem Shure-Modell wirkten alle Wettbewerber etwas eindimensional und flach. Was auf so manchem Konkurrenzmodell verschwimmt, kommt auf dem SRH940 fein säuberlich aufgereiht wie auf dem Präsentierteller daher. Das gilt sowohl für die einzelnen Frequenzbereiche als auch für die anderen Aspekte einer Mischung, wie die Räumlichkeit und das Stereobild. Auch bei Aufgaben wie zum Beispiel der Kontrolle der Breite von Stereosignalen kann der SRH940 dank seiner akkuraten räumlichen Wiedergabe überzeugen.“

Auch der Tragekomfort kommt gut beim Autor an. Der SRH940 überzeugte ihn im Test durch ein angenehmes und ermüdungsfreies Tragegefühl. Vor allem die weichen Velour-Ohrpolster tragen einen großen Teil dazu bei.

Fazit:

„Mit dem SRH940 hat Shure einen Referenzkopfhörer entwickelt, der mit einer ausgewogenen, neutralen Wiedergabe überzeugt. Das Klangbild ist über den gesamten Lautstärkebereich hinweg sehr aufgeräumt und sauber. Auch kleinste Details einer Mischung werden vom SRH940 akkurat abgebildet, sodass der Kopfhörer tatsächlich auch zum Mischen und Mastern taugt. Für den Musikgenuss an der HiFi-Anlage eignet sich der SRH940 zwar auch, jedoch ist der neutrale und ungefärbte Klang hier eher Geschmackssache. Im Studio kann der Kopfhörer mit diesen Eigenschaften aber voll überzeugen und wird sich einen festen Platz unter den Referenzkopfhörern sichern.“

Zum Testbericht auf bonedo.de

2 Kommentare zu “Im Test: SRH940 Eine Referenz zum Hören

  1. Pingback: Im Test: Shure SRH940 – Eine Referenz zum Hören « Shure Schweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: