PSM 900: Im Ohr und im Test bei tools4music

Shure PSM900 In-Ear Monitoring System

Bereits vor einiger Zeit wurde unser In-Ear-System PSM 900 vom Magazin tools4music getestet. Der Autor Christian Boche hat das PSM 900 dabei nicht nur in der Redaktion, sondern direkt Live auf der Bühne getestet. So wurde das In-Ear-System bei einigen Ranzig-Gigs auf der Düsseldorfer Rheinkirmes eingesetzt.

Bei einem Gig sollte der Aufbau schnell und leicht vonstatten gehen – das PSM 900 konnte in diesem Bereich besonders punkten. Laut Boche geht der Aufbau des Systems einfach von der Hand: „Schnell, unkompliziert und sicher – optimal für hektische Arbeitsbedingungen, wenn es auf die Minute ankommt.“ Die Suchlauf- und Synchronisierungseinrichtung trägt einen großen Teil zum schnellen Set-up bei. Per Knopfdruck scannt der Taschenempfänger die Umgebung und bestimmt automatisch den besten Kanal. Durch Druck der Sync-Taste werden Empfänger und Sender nun ohne weiteres abgeglichen.

Auch der MixMode des In-Ear-Systems kam gut an. Der MixMode ermöglicht den Mix in einen Bandmix und einen Solomix aufzusplitten. Dadurch kann jeder Künstler direkt am Taschenempfänger, über die Up-/Down-Tasten, seine Stimme selbst nach individuellen Geschmack zum Rest der Band mischen.

Als das „Beltpack gewordene Controlwedge“ bezeichnet Christian Boche den CueMode. Bis zu 20 PSM 900 Sender lassen sich via CueMode auf ein Beltpack synchronisieren. Der Monitortechniker kann über dieses Beltpack alle Mixe abhören und hat somit einen viel besseren Eindruck über den tatsächlichen Mix der jeweiligen Musiker.

Abschließend konnte auch Christian Boche nur noch eins betonen: „Eine lohnende Investition für qualitätsbewusste, professionelle Anwender.“

Jetzt den gesamten Testbericht lesen (PDF 1687 kB).

Ein Kommentar zu “PSM 900: Im Ohr und im Test bei tools4music

  1. Pingback: Sennheiser G3 oder Shure PSM 900

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: