Nummer 55 lebt – Die Geschichte eines Mikrofons

Shure 55HS Mikrofon

Der Ursprung

Neben den Legenden SM57 und dem SM58 gibt es von Shure ein Mikrofon, das die Zeit noch länger überdauert hat und bereits in den 40er Jahren durch sein charakteristisches Design und den herausragenden Sound Synonym für die Marke Shure geworden ist: das Mikrofon der Serie 55.

Bereits 1937 begann der Shure Ingenieur Benjamin Baumzweiger (der sich später in Ben Bauer umbenannte) mit der Entwicklung eines dynamischen Mikrofons, das eine Nierencharakteristik mit einer einzelnen Kapsel ermöglichen sollte. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde eine gerichtete Charakteristik meistens durch die Verwendung mehrerer Elemente in einem Mikrofongehäuse erreicht, die den Output einer Kugelcharakteristik und einer Achtercharakteristik kombinierten. Das Konzept funktionierte, jedoch waren die Mikrofone klobig, hatten unebene Frequenzverläufe und unvorhersehbare Richtcharakteristiken.

Anzeige Modell 55

Ein frühe Anzeige

1939 war es dann soweit, die erste Unidyne Serie 55 und damit auch die ersten echten gerichteten Mikrofone mit nur einer dynamischen Kapsel kamen auf den Markt. Eine neue Generation von Mikrofonen mit Nieren- und Supernierencharakteristik war geboren, ausgestattet mit einer Technik, die noch heute eingesetzt wird.

In der Serie 55 gab es folgende Ausführungen: 55A (50 Ohm), 55B (250 Ohm) und 55C (15.000 Ohm). 1940 folgten die Modelle 555A, 555B und 555C. Diese hatten dieselben Impedanzen wie die 55er Modelle, waren jedoch mit einem zusätzlichen Erschütterungsabsorber ausgestattet und für den Rundfunk und das Recording bestimmt.

Die Serie 55 war mit ihrem klaren Sound, der hohen Feedbackresistenz und robusten Konstruktion zu dieser Zeit einzigartig und ein voller Erfolg. Nicht zuletzt durch die Optik mit massivem Gussgehäuse, war sie sowohl bei Rundfunkstationen und Studios als auch auf der Bühne äußerst beliebt.

Eine Nummer kleiner bitte

55 und 55S

Größenvergleich: 55 und 55S

Die ersten 55er Modelle waren ziemlich groß und mit fast 3,3 kg auch sehr schwer. 1951 entwickelte Ben Bauer daher das neue Small Unidyne. Es war kleiner und leichter als sein Vorgänger und besaß die neue, verbesserte Unidyne II Kapsel. Zur Anpassung der Impedanz diente zu diesem Zeitpunkt bereits ein Wahlschalter.

Noch heute ist das Modell 55SH fast identisch mit der Version aus dem Jahre 1951. In den späten 70er Jahren verzichtete man dann auf den Impedanz-Wahlschalter und ersetzte den Amphenol-Anschluss mit einem XLR-Stecker. 1988 erfolgte die letzte Überarbeitung zum aktuellen 55SHII, bei dem eine verbesserte Mikrofonkapsel Verwendung fand.

Äußerlich änderte sich über die Jahre hauptsächlich die Farbe des Windschutzes – zuerst rotbraun, später blau und letztendlich schwarz.

Elvis Presley Briefmarke

Elvis Presley Briefmarke

Viele historische Persönlichkeiten wurden mit einem Unidyne abgebildet. Harry S. Truman, Präsident John F. Kennedy u.v.m. Die Post der USA produzierte 1993 eine Briefmarke auf der der wohl bekannteste Nutzer und auch inoffizieller „Spitznamensgeber“ des 55er mit einem 556S sehen ist: Elvis Presley. Vielen ist das Mikrofon heute sogar unter der Bezeichnung „Elvis-Mikrofon“ geläufiger. Dieser Name wurde jedoch nie von Shure als offizieller Produktname verwendet. Insgesamt wurden 500 Millionen Exemplare dieser Briefmarke produziert.

Grammy Awards Museum

350 x 55SHII

Das Grammy Museum in Los Angeles, das im Dezember 2008 eröffnete, erwies dem Klassiker eine besondere Ehre: ein Ausstellungsstück in der „Hall of Fame“ ist eine Säule, bestehend aus 350 (!) 55SHII Mikrofonen. Das Museum bietet einen Einblick in die Geschichte der Aufnahmetechnik, den kreativen Prozess und die Kunst des Musikmachens. Die „Hall of Fame“ konzentriert sich dabei auf die über 50-jährige Geschichte der Grammy Awards Gewinner und der Nominierten.

Mit modernem Sound

2009 stellt Shure das Super 55 vor. Das legendäre Gehäuse, mit aktueller Mikrofontechnik und Supernierencharakteristik. Der Sound des Super 55 ist druckvoll, präsent und modern. Die Sicherheit vor Feedback ist im Vergleich zum 55SHII deutlich höher und vergleichbar mit anderen dynamischen Supernierenmikrofonen von Shure. Der blaue Windschutz ist das markanteste optische Unterscheidungsmerkmal zum klassischen 55SHII. Weiterhin verzichtet das neue Modell auf den An-/Aus-Schalter.

Die Reaktionen auf diese neue Version sind extrem positiv und es ist bereits auf vielen Bühnen im Einsatz – wie z.B. auch bei der wohl weltweit bekanntesten Heavy Metal Band, die es sich jedoch nicht nehmen ließ, den blauen Windschutz gegen einen schwarzen auszutauschen. Auch der Verfasser dieses Artikels konnte diesem Schmuckstück nicht widerstehen…bis…

55SHII, Super 55-BCR, Super 55

55SHII, Super 55-BCR, Super 55

Limited Edition

…jetzt! Denn ab sofort ist es als Super 55-BCR in einer streng limitierten Sonderserie erhältlich. Ein mattschwarzes Gehäuse und der signalrote Windschutz machen dieses Mikrofon zu einem einmaligen Kultobjekt

und unwiderstehlichen Hingucker. Nur 300 Exemplare werden in Deutschland angeboten – von denen noch vor der ersten Auslieferung an den Handel nur 299 verfügbar sind, denn das erste habe ich mir gesichert🙂.

Mein Super 55 BCR

Mein Super 55 BCR

Hier ein noch ein paar sehr interessante Links, die sich mit dem Thema 55 befassen:

http://micdoctor.artgraham.net/shure55_corner.html

http://www.coutant.org/shure55/index.html

http://www.slipperyskip.com/page20.html

http://scottymoore.net/shure55s.html

http://www.uv201.com/Microphone_Pages/shure_55s.htm

Hol dir jetzt das Wallpaper zum Super 55-BCR von Shure.de.

5 Kommentare zu “Nummer 55 lebt – Die Geschichte eines Mikrofons

  1. Pingback: „55er“ Mikrofone gewinnen bei Bonedo « Shure Blog

  2. Pingback: Schnappt euch die LETZTEN Super 55-BCR « Shure Blog

  3. Pingback: DYNAMITE-Bandcontest 2012 – The RayCats gewinnen Titel und Shure Mikrofon « Shure Blog

  4. Pingback: Top 12 Shure 55er Fotos | Shure Blog

  5. Pingback: Das 55 Unidyne feiert 75. Jubiläum | Shure Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: