Tagebuch des Montreux Jazz Festivals 2010 – Teil III

Montreux Uferpromenade vom Hotelzimmer aus

08.07.: Sonne pur. Heute spanischer Abend in Miles Davis Halle mit Paco de Lucia und Band. Die Halle ist teilweise bestuhlt und sehr gut gefüllt. Extra für diesen Event wurden vom Festival die sonst verwendeten digitalen Monitor und FOH Pulte gegen analoge Konsolen ausgetauscht. Die Band hatte ihre eigenen FOH und Monitor Engineers, die entsprechende Vorgaben bezüglich der Konsolen machten. Mir ist es nach einiger Zeit zu warm in der Halle.

In Stravinski spielt heute Massive Attack. Hatte ich noch nie live gesehen und war gespannt was das für eine Show geben wird. Beim Aufbau am Nachmittag ließ sich schon erahnen dass es – zumindest visuell – sehr interessant werden wird. Massive Attack kam natürlich mit komplett eigener Backline. Get-in und Aufbau war bereits ab 10.00 Uhr. Die Frequenzliste der Band hatte ich bereits vorab von der Produktion erhalten. Als ich die entsprechenden Drahtlos-Systeme dann am Monitorplatz vorfand waren auch tatsächlich alle Frequenzen genau so eingestellt wie vorab angegeben. Hat mich dann doch etwas überrascht, da dies doch eher die Ausnahme ist. Die Show am Abend war dann auch wirklich sehenswert. Ich bin nicht unbedingt ein Fan dieser Musik, aber die Performance und die auf die Musik synchronisierten Lichteffekte  waren erste Sahne. Definitiv ein Highlight dieses Jahr. Ich hatte das Ende der Show vom FOH Platz aus betrachtet, als mich ein Techniker der Band anrief. Ihm sind die Schaumstoff Passstücke für seine In-Ear Ohrhörer ausgegangen und er fragte ob ich denn welche hier hätte. Natürlich hatte ich. Nach der Show in Stravinski noch auf einen Abstecher ins Jazz Cafe.

09.07.: Nach wie vor sonnig. Heute ist afrikanischer Abend in der Stravinski Halle. Angélique Kidjo mit Band und diversen Gästen gedenken der 2008 verstorbenen Miriam Makeba. Anschließend Youssou N´Dour & Band. In Stravinski sind heute sämtliche Shure Drahtlos-Systeme für In-Ear Monitoring, Gesang- und Instrumentenabnahme im Einsatz. Plus dem ein oder anderen Funksystem das von Musikern mitgebracht wurde. Insgesamt an die 30 Frequenzen waren gleichzeitig am Start. Für den entsprechenden Support bei der Koordinierung der Frequenzen war ich den ganzen Nachmittag beim Aufbau und Soundcheck vor Ort. Durch die diversen Gastmusiker ergaben sich immer wieder kleinere Änderungen, die entsprechend in das Setup integriert werden mussten. Soundcheck ging dann auch bis kurz nach 19.00 Uhr. Frequenztechnisch hat alles wunderbar funktioniert.

Hatte mir noch einen kleinen Snack an der Uferpromenade gegönnt, bevor um 20.00 Uhr das Konzert anfing. In Miles Davis Halle sind heute Steve Mason und Tori Amos (Solo Piano). Ein ruhiger Abend mit entspannter Musik. Das anhaltend schöne Wetter lockt dieses Jahr wieder tausende Besucher an die Uferpromenade und die diversen kostenlosen Events rund um das Festivalgelände.

Den Abschluss mache ich wie üblich im Jazz Cafe. Noch einen Drink mit Freunden aus der Produktion, die endlich auch Feierabend haben. Das Jazz Cafe ist rappelvoll und der DJ heizt die Stimmung weiter an. Gottseidank gibt es einen kleinen VIP Bereich, in dem man sich auch mal gemütlich hinsetzen kann. Am Ausgang des Cafe´s noch an einem „kleinen Streit“ zweier Männer vorbei gekommen. Security war schnell zur Stelle und hat die Sache geklärt,  aua!

10.07.: Langsam wird die Hitze lästig. Gegen 14.00 Uhr ziehen Wolken auf. Es regnet und es kühlt endlich etwas ab. Am Abend wieder trocken. Brasilianischer Abend auf der Open Air Bühne im Parc Vernex. Ab 17.00 Uhr bis Mitternacht spielen insgesamt 4 Bands aus Brasilien. Im Park und auf der Uferpromenade drängen sich wieder tausende Zuschauer. Ich bin abwechselnd unterwegs zwischen den diversen Bühnen im Auditorium. Musste einige Frequenzen in unserem Setup auf der Media Bühne ändern, da es Überschneidungen mit dem Setup der Produktion von Vanessa Paradis in Stravinski gab. Daily Routine!

In Stravinski spielt James Walsh (Sänger/Gitarrist von Starsailor) sein Soloprogramm. Anschließend Vanessa Paradis auf Akustik-Tour. Ein feines Konzert. In Miles Davis Halle ist Reggae Abend. Man merkt es schon am Nachmittag beim Aufbau. Es liegt was in der Luft :-). Die Stimmung am Abend ist dann auch dementsprechend entspannt. Die Halle gut gefüllt. Nach dem Konzert in Stravinski noch auf ein Feierabend-Bier mit der Crew der Stravinski Produktion. Da habe ich dann auch erfahren dass Deutschland gegen Uruguay gewonnen hat. Ach ja, heute war ja nochmal Fußball. Auf dem Weg ins Hotel noch einen Security Mann getroffen der seine kleinen Wunden verarztet hat. Möchte nicht wissen wie sein Gegner ausgesehen hat…

11.07.: Sonnig und heiß! Aber es ist ja auch Sonntag :-). Der Nachmittag verläuft eher ruhig. In Stravinski spielt Keith Jarrett (mit Gary Peacock/Kontrabass und Jack DeJohnette/Drums). Einziger Act an diesem Abend in Stravinski. Das Konzert beginnt bereits um 19.00 Uhr. Jazz is back at the Montreux Jazz Festival…

In der Miles Davis Halle spielen heute Gil Scott-Heron und Erykah Badu. In der Halle ist es trotz Klimaanlage stickig und sehr warm. Gott sei Dank gilt Rauchverbot in den Hallen. Rauchen nur im Freien und in speziell abgegrenzten Bereichen. Am Abend kamen dann diverse Kollegen aus Heilbronn und USA in Montreux an. Vom Endspiel leider nur die 1. Halbzeit gesehen. Im Jazz Cafe waren hunderte Zuschauer vor den Großbildwänden. In der Halbzeitpause gaben ein paar Staff Mitarbeiter eine kurze spontane Jam Session auf der Jazz Cafe Bühne. Den Rest des Abends mit Kollegen im Büro und im Foyer der Miles Davis Halle verbracht.

Zwei KSM353 am Piano in der Stravinski Halle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: