Aktuelle Informationen zur Frequenzverordnung

Am 3. 3. 2010 wurde die neue Verordnung für drahtlose Mikrofone bzw. auch In-Ear Monitoring Systeme (VVnömL) veröffentlicht.

Der bisherige Frequenzbereich (790 – 814 und 838 – 862 MHz) wird bis 31. 12. 2015 anmeldefrei und nutzbar bleiben. Allerding findet ein schrittweiser Ausbau in „ländlichen“ Gebieten mit LTE (Drahtloses DSL) statt. Die ersten Dienste werden nicht vor 2012 erwartet.

Das bedeutet für Funkmikrofone, dass mit Störungen (in ländlichen Gebieten ab 2012) zu rechnen ist. Ein Umprogrammieren in einen anderen TV Kanal müsste Abhilfe schaffen.

Ab 2016 werden diese Frequenzbereiche nur noch mit Einzelzuteilungen für Funkmikrofone zur Verfügung stehen.

Der neue Frequenzbereich für drahtlose Mikrofone ist nun 710 – 790 MHz. Ab sofort können drahtlose Mikrofone und In-Ear Monitoring Systeme in diesem Bereich betrieben werden, allerdings nur nach Anmeldung. Die Anmeldung gilt deutschlandweit, und ist übertragbar. Sie kostet einmalig 130,- € pro Antrag (mit beliebig vielen Kanälen) und eine Jahresgebühr von etwa 10,- € pro Sender und Jahr.

Für feste Installationen werden bei Bedarf auch darüber hinaus Frequenzen zugeteilt.

Der EU harmonisierte Bereich (863- 865 MHz) ist nicht betroffen, dort können nach wie vor anmeldefrei Geräte betrieben werden.

Weiterführende Links:

12 Kommentare zu “Aktuelle Informationen zur Frequenzverordnung

  1. Pingback: Funkstrecken ab 2010 schon nicht mehr nutzbar?

  2. Vielen Dank für die Information.

    Kann man die neue VVnömL schon auf der Bundesnetzagentur-Seite oder anderswo finden? Meine kurze Suche ergab noch nichts (nur ältere VVen)

    Gruß aus Hamburg, Christian

    PS: Danke noch einmal für die schnelle Abwicklung meiner WinRadio-Bestellung, das war sehr professionell.🙂

    • Hallo Christan,
      ich habe mich heute auch schon auf die Suche nach der aktuellen VVnömL gemacht. Leider scheint diese noch nicht online zu sein. Ich poste hier und auf unserer webpage den Link sobald ich was finde.

      Grüße Jürgen

  3. Pingback: Neue Informationen zur Frequenzordnung von Funkmikrofonen « Klanggestaltung Blog

  4. Pingback: Suche Gitarren-Funkanlage zum Rackeinbau

  5. Pingback: LTE-Testbetrieb auf der IFA « Shure Blog

  6. Hallo Jürgen, wie gross ist derzeit der Leidensdruck der Funkmikro Nutzer bez. Umstellungsaiufwand und Kosten.
    Gibt es Ansätze von der Regierung etwas von den eingenommen Frequenzvergaben an die betroffenen Nutzer der Funkmikro an Investitionszuschüssen zu geben?
    Ist der Markt noch ruhig, oder stellen schon viele um?
    Gruß Ulrich

    • Hallo Ulrich,

      noch ist der Druck auf die Funkmikrofonanwender nicht groß, da das LTE noch nicht flächendeckend an den Start kommt. Für uns zum Glück – für die Mobilfunkindustrie zum Leid. Deswegen macht diese Industrie da mächtig Druck.

      Im Pro-Bereich ist aber nun ein starker Wechsel zu spüren. Neue Verkäufe gehen alle in den 710 – 790 MHz Bereich. Was ja auch Sinn macht.

      Zum Thema die Finanzspritze des Staaten haben wir vor geraumer Zeit auch einen Blogbeitrag veröffentlicht. Hier sind noch keinerlei Fakten klar.

      Hoffe das hilft weiter. Es grüßt Jürgen

  7. Pingback: Eilmeldung: LTE startet in Berlin « Shure Blog

  8. Hi Jürgen, erstmal vielen Dank für die Information! Ich habe vor mir ein inear monitoring System zu kaufen und möchte Frequenz-technisch auf der sicheren und günstigen Seite sein. Welche Systeme kann ich nun also kaufen, ohne ab 2016 Geld zahlen zu müssen (nur für Deutschland)? Haben die lizenzfreien Frequenzen (ab 860?) dann ab 2016 so viele Störungen, dass man die quasi nicht mehr rauschfrei nutzen kann und doch auf lizensierte umsteigen muss? Die wollen ja alle Geld machen…;-)Danke schonmal und beste Grüße, Julien

    • Hallo Julien,

      als kostengünstiges System, das über 2016 noch anmeldefrei betrieben werden kann ist lediglich das PSM200 System im Frequenzbereich S5 – das das harmonisierte Band 863 – 865 MHz mit abdeckt. Hier können dann allerdings maximal zwei Funkstrecken realisiert werden.

      Hoffe das hilft dir weiter.
      Besten Gruß
      Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: