Winkler Multi Media Events AG bestreitet mit Shure Axient internationale Automobilmessen für Volkswagen

DSC_0310[1][1]Erneut erhielt Winkler Multi Media Events AG den Zuschlag für den Audio-Rahmenvertrag der Volkswagen AG. Um gegen Frequenz- und Interferenz-Probleme gerüstet zu sein, entschied sich Winkler das High-End Funksystem Axient auf den Messeauftritten in Peking, Paris und Detroit einzusetzen. Nach dem gelungenen Start an drei anspruchsvollen Messen setzt Winkler für alle weiteren Volkswagen-Messen auf das Axient System.

Der erste Messeauftritt im April 2012 in Peking, stellte das Team vor die Herausforderung, eine sichere Funk-Übertragung zu ermöglichen, die einen originalgetreuen Klang am Volkswagen-Stand ermöglichte. Darüber hinaus hatte Winkler die Aufgabe 235 Funkfrequenzen über die gesamte Halle des VW-Konzerns zu koordinieren.

IMG_0024Laut Sebastian Hornung, Technischer Leiter Audio bei Winkler Multi Media Events, konnte sich Shure Axient dabei als optimale Lösung durchsetzen. Hornung verwendete die Tools des Axient Spectrum Managers über die Wireless Workbench Software und setzte dieses zur Frequenzkoordination mit ein. Frequency Diversity und Interference Detection und Avoidance gewährleisteten zudem eine zuverlässige Übertragung.
Hornung erklärt: „Axient löst das Problem mit den Interferenzen und ermöglicht eine sichere Funk-Performance. Das System gibt unserem Team die Kontrolle und Flexibilität, die wir benötigen, um komplizierten HF-Umgebungen ein stabiles und zuverlässiges Signal entgegenzusetzen.“ In Peking verwendete Winkler AXT400 Zweikanal-Empfänger, um elf Kanäle bereitzustellen. Darunter waren fünf mit Frequency Diversity. Bei Frequency Diversity wird ein Signal auf zwei unterschiedlichen Sendefrequenzen übertragen und garantiert so klare, störungsfreie Audiosignale.
Die Bedingungen für die Automobilindustrie sind typisch für heutige Live-Messen. „Ein kritischer Faktor ist die begrenzte Zeit für das Setup. Zusätzlich tauchen Redner oftmals erst wenige Minuten vor Showbeginn am Stand auf – da bleibt selten Zeit für einen richtigen Gain- und Pegel-Check. An diesem Punkt spielt Axient, dank der Fernsteuerung, seine Vorteile aus. Gain-Einstellungen können vorgenommen, Frequenzen gewechselt werden; alles in Echtzeit. Dank der Remote Control Funktion, mit der wir Änderungen jederzeit flexibel vornehmen können.“, ergänzt Hornung.

DSC_0247[1][1]Nach dem gelungen Start in Peking setzte Winkler bei der Umsetzung des Volkswagen Messeauftritts auf der Paris Motor Show im September 2012 und der NAIAS 2013 Auto Show im Januar in Detroit erneut auf Axient von Shure. Die Systemkonfiguration umfasste drei Kanäle mit Frequency Diversity und zwölf im Einkanal-Modus.
„Drei große Shows liefen ohne Schwierigkeiten ab. Noch wichtiger, wir mussten uns keine Gedanken über Frequenz- oder Interferenz-Probleme machen. Das war früher nicht immer der Fall, Axient hat sich in den unvorhersehbaren Funkumgebungen hervorragend geschlagen. Die für Live-Messen typischen Kopfschmerzen blieben uns somit erspart.“, kommentiert Hornung abschließend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 32 Followern an

%d Bloggern gefällt das: